Ganztag

Zeitlicher Rahmen

Unterrichts - und Ganztagsstunden sind traditionell in Gesamtschulen auf 5 Wochentage verteilt, der Dienstag ist als Konferenztag bezirkseinheitlich festgelegt, das bedeutet, dass für Schüler/-innen der Unterricht nach der 5. Stunde endet. Die anderen Schultage (8.05 Uhr bis 16.05 Uhr) bieten Raum für je 8 (Jahrgänge 5-8), bzw. je 9 (Jahrgänge 9-13) im Stundenplan verfügbare Unterrichts- und Ganztagsstunden. Unterricht verlässlich und erlasskonform zu erteilen, ist das Kerngeschäft jeder Schule, sie ist verpflichtet, ihren im Grundgesetz festgelegten Erziehungs- und Bildungsauftrag verantwortungsvoll wahrzunehmen.

Es ist also ein schwieriger Balanceakt zu leisten zwischen pädagogisch sinnvoller Rhythmisierung des Schultages / der Schulwoche und der Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften.


Rhythmisierung

In der Schulwoche wechseln sich Fachunterricht, Förderangebote, Zeiten zur Erledigung von Hausaufgaben (Arbeitsstunden), Freizeitangebote und Beratungs- bzw. Betreuungsangebote (z.B. Klassenlehrerstunde) ab. Einheitlich für alle Schüler beginnt der Tag mit zwei Stunden Unterricht, danach folgt eine 25-minütige Hofpause. Für die Sekundarstufe I schließt sich ein dreistündiger Unterrichtsblock, für die Sekundarstufe II ein vierstündiger Unterrichtsblock mit einer Essenspause von 45 Minuten an. Die Jahrgänge 5 - 8 haben Freizeit von 12.30 Uhr bis 13.40 Uhr.

In diesem Zeitraum (nach dem Essen) werden von Lehrern offene und klassenbezogene Angebote gemacht, die sowohl individuelle Förderung als auch klassenbezogene Aktivitäten beinhalten (z.B. Gestaltung des Klassenraumes). Der Unterrichtsnachmittag ist nicht den Fächern Sport oder Kunst vorbehalten, sondern hier werden auch Hauptfächer wie Deutsch, Englisch, Mathematik und andere Fächer unterrichtet. Es ist uns wichtig, den Schülern zu vermitteln, dass Lernen ganztägig stattfindet. Im Zuge dieses ganztägigen Lernens ist es unerlässlich, auch Ruhe- und Ernährungsphasen mit einzuplanen. So z. B. planen wir in den Jahrgängen 5 und 6 das gemeinsame Frühstück in die zweite Stunde vor der ersten großen Pause ein. Arbeitsgemeinschaften in allen Bereichen finden überwiegend nach Unterrichtsende statt. Das Angebot umfasst überwiegend soziale, sportliche und künstlerische Aktivitäten.