Mitarbeit in der Schule

Das Schulgesetz benennt das vertrauensvolle Zusammenwirken von Lehrerinnen und Lehrern, Eltern und Schülerinnen und Schülern als Voraussetzung für eine erfolgreiche Bildungs- und Erziehungsarbeit.

Eltern und Schüler/-innen können beratend und stimmberechtigt in schulischen Gremien mitwirken

Schulkonferenz
Mitglieder der Schulkonferenz sind zu gleichen Teilen Lehrer/-innen, Eltern und Schüler/-innen.
Die jeweils sechs Vertreter/-innen werden durch die Lehrerkonferenz, die Schulpflegschaft und den Schülerrat gewählt.
Die Schulkonferenz die das höchste Gremium der Schule. Sie berät und entscheidet im Rahmen der Rechts- und Verwaltungsvorschriften z.B. über das Schulprogramm oder die Festlegung der beweglichen Ferientage.

Der Eilausschuss der Schulkonferenz besteht aus je einer Vertreterin / einem Vertreter der Lehrer/-innen, Eltern und Schüler/-innen. Er entscheidet in dringlichen Fällen.

Der Haushaltsausschuss ist eine an der Ingeborg-Drewitz-Gesamtschule eingerichtete Gruppe von Lehrer/-innen, Eltern und Schüler/-innen, der auf der Basis der Anträge von Fachkonferenzen und Verwaltung die Verteilung der Haushaltsgelder der Schule zur Vorlage in der Schulkonferenz vorbereitet.

Fachkonferenzen
Die Fachkonferenzen entscheiden insbesondere über Grundsätze der fachdidaktischen und fachmethodischen Arbeit, über Grundsätze der Leistungsbewertung sowie über Vorschläge zur Einführung neuer Lehrmittel. Eltern und Schüler/-innen können als Mitglieder mit beratender Stimme an den Fachkonferenzen teilnehmen.

Klassenkonferenzen
In Klassenkonferenzen wird über die Bildungs- und Erziehungsarbeit einer Klasse beraten. Die Vorsitzenden der Klassenpflegschaft und ab dem 7. Schuljahr die Klassensprecher/-innen können mit beratender Stimme teilnehmen.

Schulpflegschaft

Mitglieder der Schulpflegschaft sind die Klassenpflegschaftsvorsitzenden sowie der Stellvertreter/-innen. Die Schulpflegschaft ist das höchste Gremium der Eltern. Sie berät über wichtige Angelegenheiten der Schule und diskutiert die Bildungs- und Erziehungsarbeit aus Sicht der Eltern. Die Schulpflegschaft kann Anträge an die Schulkonferenz stellen.

Klassenpflegschaft
Mitglieder der Klassenpflegschaft sind die Eltern der Schüler/-innen einer Klasse sowie mit beratender Stimme die Klassenleitung und ab dem 7. Schuljahr die Klassensprecher/-innen. Die Klassenpflegschaft soll sich über die Bildungs- und Erziehungsarbeit innerhalb der Klasse austauschen.